Archiv der Kategorie: Unterwegs

Novelle zur Fahrradverordnung

BGBl_297_2013Nach 12 Jahren wurde erstmals die Fahrradverordnung novelliert. Adaptiert wurden u.a. die Regelungen zu Licht und Reflektoren sowie der Kindertransport. Mehr darüber findet sich auf dem Fahrrad-Blog der Stadt Wien:
http://www.fahrradwien.at/blog/2013/10/10/novelle-der-fahrradverordnung-ist-in-kraft-getreten/

P.S. Nach wie vor gilt dass der Scheinwerfer ein „weißes oder hellgelbes, ruhendes Licht“ abstrahlen muss. Das Blinken nach vorne erhöht vielleicht die eigene Sicherheit, allerdings auf Kosten der anderen RadfahrerInnen und ist berechtigterweise verboten.

7 Anzeigen pro Monat

[Gastkommentar:] Derzeit herrscht heftige Aufregung, weil in der Wiener Polizei eine inoffizielle Weisung 7 Anzeigen pro Monat von jedem Polizisten fordert. Vor allem bei gefährlichen Delikten gegen die Verkehrssicherheit.

http://wien.orf.at/news/stories/2607319/
http://steiermark.orf.at/news/stories/2607399/

Sollten nicht genügend rücksichtslose Autofahrer gefunden werden, so empfehle ich eine Ausfahrt auf dem Fahrrad. Ich wette, auf der Jedlerseer Straße (Radstreifen) wird man auf einem Kilometer mindestens zwei Mal mit einer Handbreite Abstand und außerdem viel zu schnell überholt. Und wahrlich nicht nur dort.

Vielleicht könnte man dem fehlenden Sicherheitsabstand beim Überholen mehr Beachtung schenken, unabhängig von einer eventuell geplanten Anzahl der zu bestrafenden Autofahrer. Zu knappes Überholen ist nämlich nicht schlechtes Benehmen, sondern schlicht und einfach gefährlich und verboten.

‘Die Autofahrer sind jedenfalls sensibilisiert. Nicht nur in Wien.’ Wie schön, könnte man meinen. Leider ist damit aber nicht die Rücksichtnahme oder Verkehrssicherheit gemeint, sondern die Gefahr einer Bestrafung.

Mit freundlichen Grüßen,
molly wurth

Das war FNS für heuer!

FNS2013_1 FNS2013_2

Zum Ausklang der Friday Night Skating Saison, bei der auch immer mehr Radfahrerinnen und Radfahrer teilnehmen, bewegten sich die Massen diesmal über die – kurzfristig für Autos gesperrte – Nordbrücken-Autobahn um über Floridsdorf einen Abstecher nach Transdanubien zu machen.

Trotz des kalten Wetters waren über 500 Leute gekommen und die Stimmung war großartig.

Wir freuen uns auf die nächste Saison FNS 2014!

FNS2013_3 FNS2013_4

TweedRide Vienna – Sonntag, 6.10.2013

Am Sonntag ist es wieder soweit – in Schale geworfen flanieren die RadlerInnen in stilvollem Outfit und gepflegten Waffenrädern durch die Stadt. So schön kann Radfahren sein!

3:00 p.m. : Geymüllerschlössel, Pötzleinsdorferstraße 102, 1180 Wien
4:00 p.m.: Strudlhofstiege
5:00 p.m. : MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst
Anschließend freier Eintritt in die Ausstellung «TOUR DU MONDE. Fahrradgeschichten» mit Führung durch Michael Embacher
www.mak.at
https://www.facebook.com/events/593186534066366/?fref=ts

Nasenbohren und Fahrrad mitnehmen

Umfrage„Penetrant riechendes Essen, augenfälliges Nasenbohren oder lautes Musikhören strapazieren die Toleranz vieler Öffi-Fahrgäste: Deshalb rufen die Wiener Linien nun zum guten Benehmen unter dem Motto ‚Rücksicht hat Vorrang‘ auf.“
Quelle: wien.orf.at

So weit, so gut.

Aber was hat die Internet-Redaktion von ORF Wien geritten, bei einer Umfrage, zu den oben genannten Punkten dann auch noch den Fahrrad-Transport in der U-Bahn als unerwünschtes Verhalten zu disqualifizieren?!

Ich denke, das können wir die Redaktion selber Fragen: internetredaktion.wien@orf.at

Friday Night Skating

FNSBeim Friday Night Skating können wir auch mit dem Fahrrad mitfahren. Am 20.9.2013 gilt es einen neuen TeilnehmerInnen-Rekord aufzustellen (bisher 3.000), wenn es über die Nordbrücke geht. Erobern wir uns ein Stück Straße zurück.

Abfahrt: wie Jeden Freitag, pünktlich um 21:00 Uhr vom Heldenplatz (Treffpunkt ab 20.00)

Komm fahr mit, sei dabei!

Es kann auch uns treffen

Hier wurde soeben ein Autofahrer bestraft, weil er ohne Freisprech-Einrichtung sein Handy benutzt hat. Das kostet 35,- Euro.

Seit 1. April kann es auch uns RadfahrerInnen treffen.

Daher entweder Freisprech-Einrichtung benutzen oder noch besser: Stehen bleiben. Telefonieren. Weiter fahren.

Gute Fahrt!

image

Polizeikontrolle

Gestern auf der MaHü…

Am FreiMariahilfer Straße Neutag auf der Mariahilfer Straße mit dem Rad unterwegs. Wie viele andere auch, aber noch viel mehr Fußgängerinnen und Fußgänger.

Dazu viel Polizei, Großeinsatz. Alle freundlich und im Gespräch mit den netten Auto-. und MotorradfahrerInnen. Kaum Strafen, eher Erklärungen. Die meisten mit Nicht-Wiener Kennzeichen. Keine abgemahnten Schnell-Radler, überhaupt kaum Schnelle unterwegs. Viel mehr Gemütliche.

So soll es sein. Bravo!
Hingehen, anschauen, selber sehen.