Archiv der Kategorie: Donaustadt

RadfahrerInnenstammtisch

Unser Stammtisch findet ab jetzt regelmäßig am jeweils 1. Mittwoch jedes ungeraden Monats um 18:30 Uhr im Strandgasthaus Birner, 21, An der Oberen Alten Donau 47 statt.
Wir freuen uns auf einen entspannten Erfahrungsaustausch und den üblichen Markt der Ideen für den Fahrradverkehr in Transdanubien.

Bitte diesen Termin an weitere Interessierte weiterleiten.
Weiters suchen wir auch Unterstützung für die Radlobby Floridsdorf Kerngruppe. Bei Interesse bitten wir um Nachricht an wien21@radlobby.at.

Bike & Ride in der Donaustadt

Hausfeldstrasse1 Hausfeldstrasse2Die neue U2-Haltestelle „Hausfeldstraße“ mit der Endstelle vom 26er und der Schnellbahn-Station bildet einen neuen ÖV-Umsteigeknoten, der auch ausgiebig mit Radabstellanlagen ausgerüstet ist. Für Bike & Ride ist also alles hergerichtet. Bitte aufsteigen und umsteigen!

Was den Radstreifen und die Verschwenkung der Autospur auf der Hausfeldstraße betrifft, so war meine erste Assoziation „ungewöhnlich“.

Die Zukunft wird zeigen, wie gut das angenommen wird.

Sicher auf dem Rad

GB_SternDie Gebietsbetreuung Floridsdorf bietet für SeniorInnen am 23.10.2013 von 15 bis 17 Uhr einen Übungsnachmittag auf dem Fahrrad an.

Alle Details dazu gibt es hier:
http://www.gbstern.at/veranstaltungen/gb21/sicher-radfahren-im-alltag/

Auch Personen ohne Fahrrad sind herzlich willkommen, ein Fahrrad kann ausgeborgt werden.

Anmeldung unter Tel. (+43 1) 270 60 43!

Umbau Kagraner Platz – Umbau Wagramer Straße

Kagraner_Platz_2  Kagraner_Platz_1

Der Umbau des Kagraner Platzes ist abgeschlossen. Die Linie 26 fährt nun geradeaus und hat eine neue Haltestelle bekommen. Auf der Donaufelder Straße befinden sich in beide Richtungen Radstreifen, die auch auf der anderen Seite weiter gehen.

Der nächste Schritt wäre den freigewordenen Platz auf der Wagramer Straße für die RadfahrerInnen verfügbar zu machen. Denn die Straßenbahngleise sind überflüssig geworden (und worden bereits gekappt). Der stadteinwärts gerichtete Radweg endet 20 Meter nach dem Kagraner Platz bei der Kirche. Hier wäre eine Verbindung bis zur Kagraner Brücke bei der Alten Donau dringend notwendig. Es macht nämlich wenig Spaß in der Früh im Stoßverkehr diese 1,5km neben 2-3 Autospuren zu fahren.

FREITAGS SIND DIE RADMÄUSE LOS

Kindergruppe in der Donaustadt feiert 25. Geburtstag und öffnet ihre Pforten für Gastradler

Radmaus unterewegs

Foto: Lydia Prenner-Kasper

Wenn wir zu einer Kreuzung kommen, was machen wir?“ – „Stehenbleiben!“ schallt es unisono aus den Mündern der 3-6 jährigen Kinder der Kindergruppe Sonnenmaus in Wien Donaustadt – „Und wohin müssen wir schauen?“ – Die Standardantwort wäre hier wohl „Links-Rechts-Links“, selbst die kleinsten Sonnenmäuse wissen aber, dass man auch schauen muss, ob von vorne oder hinten jemand in die Straße, die sie überqueren wollen einbiegt. „Gerade im Radjahr 2013 möchten wir aufzeigen, wie wichtig es für Kinder ist, früh zu lernen, den Straßenverkehr zu überblicken!“, sagt Giles Ross, der Rad-Kindergruppen-Betreuer der Kindergruppe Sonnenmaus, der stolz auf erfolgreiche 12 Jahre unfallfreie Radausflüge mit Vorschulkindern zurückblicken kann, „Deshalb ermöglichen wir seit September 2013 jeden Freitag auch externen Kindern die Teilnahme an unseren Radausflügen!“

Radfahren für Vorschulkinder? Wo gibt’s denn sowas?

„Unser Angebot ist in Wien einzigartig! Mit einem Betreuungsschlüssel von 2 BetreuerInnen auf maximal 14 Kinder haben wir für hochwertige Pädagogik auch reichlich Spielraum!“ freut sich Kindergruppenleiter Reinhard Kasper, denn mit einem Outdoor-Rad-Pädagogen, einer Montessori- & Piklerpädagogin und einer Mal- & Kreativpädagogin (Malort nach Arno Stern) an Bord, vereint er in einem Haus alles, was man sich von einer Kinderbetreuung wünschen kann. Zusätzlich, erzählt Kasper, wurde der vormals von Eltern verwaltete Verein im September 2013 auf Selbstverwaltung umgestellt. „Nicht alle Eltern haben die zeitlichen Möglichkeiten, neben Familie und Beruf noch eine zeitintensive Vereinsarbeit unterzubringen, andererseits schätzen es viele Eltern, mehr Einblick in die Kindergruppenwelt ihres Nachwuchses zu bekommen. Durch die neugestaltete Elternbeteiligung sind die Eltern von verwalterischen Tätigkeiten entlastet, können sich aussuchen, ob sie 1-2 mal pro Monat selbst kochen oder kochen lassen wollen und haben trotzdem die Möglichkeit bei punktuellen Garten-, Fest- oder Renovierungsaktionen mit anderen gleichgesinnten Eltern für ihre Kids mitanzupacken und Einblick in das Kindergruppenleben zu bekommen.“

Eine 25 Jahre alte Maus?

Radmaus spielt

Foto: Lydia Prenner-Kasper

„Weißt du, dass die Sonnenmaus Geburtstag hat?“, fragt ein Bub mit prüfendem Blick, „Die ist älter als wir alle – schon 25 Jahre!!“, Grund genug also, zum 25jährigen Jubiläum die Türen zu öffnen und der Welt zu zeigen, was die Sonnenmaus alles kann! Beim „KOMM SONNENMAUS SCHAUEN – 25 Jahre Kindergruppe Sonnenmaus Fest“, am Freitag, 18.10.2013 ab 13:00 wird bei Kürbissuppe, Früchtetee und einer großen Geburtstagstorte (alles BIO ;o)) im Sonnenmaus-Haus mit großem Garten gemalt, gespielt und gefeiert! – Lustige Radspiele dürfen da natürlich nicht fehlen! – Bring dein Fahrrad mit!

Wer sein Kind zu den Freitagsausflügen (3-6 Jahre) oder für einen Betreuungsplatz (2-6 Jahre) anmelden will kann sich bei Reinhard Kasper unter info@kigru-sonnenmaus.at oder 0680/231 35 92 melden. Infos zur Kindergruppe und den Radausflügen unter www.kigru-sonnenmaus.at und www.giles.at

Das war die Radrettung in Strebersdorf

Mit über 25 reparierten Fahrrädern von Groß und Klein war die Radrettung in Strebersdorf  am 4.9. ein großer Erfolg.

Radrettung Mühlweg

Radrettung Mühlweg

Am Dienstag, den 24.9.2013 kommt die Radrettung ein letztes Mal für diese Saison nach Floridsdorf. Ab 15.00 Uhr werden wieder Räder repariert, diesmal bei der Loretto-Wiese/Überfuhrstraße.

In der Donaustadt findet die Radrettung noch 2x statt. Am 14.9. von 10-13 Uhr bei der U1 Station Donauinsel und am 28.9. von 10-13 Uhr vor dem Donauzentrum (bei der U1).

 

Die übrigen Termine für ganz Wien findet Ihr hier: http://wien.gruene.at/radrettung

 

Lokalaugenschein Donaufeldbach

donaufeldgruenzuglokalaugenschein14april2013_wegwestlichdesgaswerksleopoldau donaufeldgruenzuglokalaugenschein18mai2013_12_durchlassunterderb3angyalfoeldstrasseGrüne und InteressentInnen aus der Zivilgesellschaft haben die mögliche Trasse des geplanten Donaufeldbachs an zwei Tagen mit dem Rad abgefahren und vor Ort überlegt, wie die Erholungsqualität  schon jetzt verbessert werden könnte.
Auch einige Vorschläge zur Verbesserung der parallel verlaufenden Radverbindung von Stammersdorf bis zur Alten Donau wurden bei dieser Gelegenheit aufgestellt. Sie werden in der Bezirksvertretung vorgebracht werden.

Hier einige Eindrücke von der Besichtigung:
http://donaufeld.wordpress.com/2013/07/13/donaufeldbach-lokalaugenschein/